Im Jahr 2012 richtete die Stiftung ZURÜCKGEBEN einen neuen Förderbereich ein: „Jüdische weibliche Identitäten heute im Kontext historisch-gesellschaftlicher Umbrüche“. Die Förderung wurde durch die Finanzierung der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (www.stiftung-evz.de) ermöglicht. Folgende Projekte werden im Jahr 2013 gefördert:

Marina Neubert, Roman "Die Stadt der Mütter"

 

 

Impressionen